U.S. Einwanderungs- und Visarecht

Die German American Law Group, APC hat sich als international tätige Kanzlei auf die Rechtsberatung im deutsch-amerikanischen Wirtschaftsverkehr spezialisiert. Wir beraten unsere Mandanten u.a. auch im amerikanischen Einwanderungs- und Visarecht. Durch unsere Repräsentanz in beiden Ländern haben Sie sowohl das Fachwissen amerikanischer Einwanderungsspezialisten auf Ihrer Seite, als auch den Ansprechpartner in Deutschland. Wir entwerfen eine professionelle Visa-Strategie für Sie und überprüfen die zur Visa Beantragung notwendigen Unterlagen schon in Deutschland auf Korrektheit und Vollständigkeit. 

Das Visa System der Vereinigten Staaten ist in zwei Haupt-Kategorien unterteilt:

1. Einwanderungsvisa (Alien Registration Receipt Card)
Dieses Visum, häufig auch “Greencard” genannt, berechtigt zum dauerhaften Aufenthalt und zur Arbeitsaufnahme in den USA.

2. Nicht-Einwanderungsvisa
Die Nicht–Einwanderungsvisa gelten anders als die “Greencard” nur zeitlich befristet. Sie werden den Antragstellern zur Verwirklichung einer bestimmten Absicht, wie der Arbeitsaufnahme oder der Aufnahme eines Studiums in den USA ausgestellt.

Hier sind einige der wichtigsten Nicht-Einwanderungsvisa:

Business & Tourist Visitors (B1 & B2 Visa)
Für Urlaubs- und Geschäftsaufenthalte benötigen Sie grundsatzlich ein Visum aus der B-Klasse. Eine Ausnahme macht das amerikanische ‘Immigration Law’ für Staatsbürger der meisten westeuropäischen Länder. Im Rahmen des Programms für visa-freie Einreise in die Vereinigten Staaten benötigen Staatsbürger West-Europas (mit Ausnahme Griechenlands und der Türkei) für einen Geschäfts- oder Urlaubsaufenthalt  nur dann ein B–1 bzw. B-2 Visum, wenn der Aufenthalt länger als 90 Tage dauert. Beabsichtigen Sie in den USA zu arbeiten, ein Praktikum aufzunehmen oder eine Schule/Universitat zu besuchen, benötigen Sie generell ein Visum aus den nachfolgenden Klassen.

Krankenschwestern/Krankenpfleger (H-1A Visa)
Dieses Visum ist für Krankenschwestern und Krankenpfleger mit Arbeitsangebot aus den USA bestimmt.   
           
Akademiker u. Spezialisten (H-1B Visa)
Dieses Visum eignet sich für spezialisierte Arbeitskräfte aus Berufen, die ein spezielles Wissen erfordern, dass generell nur durch ein Fachhochschul- oder Universitatsstudium erworben werden kann. Haben Sie keinen Fachhochschul- oder Universitätsabschluss, können Sie sich dennoch für ein H-1B Visum qualifizieren, wenn Sie über spezielle, profunde praktische Erfahrung verfügen, die mindestens einem Fachhochschulabschluss gleichwertig ist.
Überdies benötigen Sie ein konkretes Arbeitsangebot eines amerikanischen Arbeitgebers.
Die Tätigkeit in den USA muss Ihre speziellen Kenntnisse erfordern.

Arbeitskräfte für die Landwirtschaft (H-2A Visa)
Landwirtschaftliche Arbeitskräfte erhalten dieses Visum, sofern sie in den USA ein konkretes Arbeitsangebot haben, das eine Tätigkeit beinhaltet, für die das amerikanische Agrarministerium einen Arbeitskräftemangel festgestellt hat. 

Arbeitskräfte für sonstige Wirtschaftszweige (H-2B Visa)
Nichtlandwirtschaftliche Arbeitskräfte, die ein konkretes Arbeitsangebot in den USA in einem Bereich erhalten haben, in dem ein Arbeitskräftemangel besteht, können dieses Visum beantragen.

Trainees (H-3 Visa)
Personen, die ein konkretes Angebot eines amerikanischen Unternehmens oder einer staatlichen Einrichtung erhalten haben, an einem on-the-job training-Programm teilzunehmen, können sich für dieses Visum qualifizieren. Das Traineeprogramm muss bestimmte Kriterien erfüllen, um von der Einwanderungsbehörde anerkannt zu werden.

Innerbetriebliche Versetzungen (L-1 Visa)
Sie qualifizieren sich für ein L-1 Visum, wenn Sie innerhalb der letzten drei Jahre ein volles Jahr als leitender Angestellter, Prokurist,Geschäftsführer oder Angestellter, mit speziellen, betriebsbezogenen Kenntnissen außerhalb der USA angestellt waren, und sie nun innerbetrieblich in eine ähnliche Position in die USA versetzt werden. Das US-Unternehmen, zu dem sie versetzt werden, muss eine Zweigniederlassung, Beteiligungs- oder Tochtergesellschaft Ihres früheren Arbeitgebers sein. Dieser muss auch während Ihrer Tätigkeit in den USA seine geschäftlichen Beziehungen zu dem US-Unternehmen aufrechterhalten.

Handelsvisa (E-1 Visa)
Handelsvisa sind für Personen vorgesehen, die in die USA einreisen möchten, um umfangreiche Handels- oder Geschäftsaktivitäten zwischen den Vereinigten Staaten und Ihrem eigenen Land zu betreiben. Der Begriff “Handel” umfasst dabei nicht nur den Austausch von Gütern, sondern auch Dienstleistungen und Technologie.

Investorenvisa (E-2 Visa)
Das Investorenvisum E–2 ist für Personen vorgesehen, die in den USA ein Unternehmen gründen oder leiten möchten, in das sie beträchtliches Kapital investiert haben oder investieren werden.

Außerordentlich Befähigte (O-1 Visa)
Dieses Visum ist für Personen mit außerordentlichen Fähigkeiten in Wissenschaft, Bildung, Kunst, Wirtschaft und Sport bestimmt.

Journalisten (I Visa)
Das Journalistenvisum ist für Repräsentanten der ausländischen Presse vorgesehen.

Studenten (F-1 und M-1 Visa)
Jeder Student, der in den USA studieren möchte, muss ein Studenten-Visum beantragen. Es gibt zwei Arten von Studentenvisa:

Austauschprogramm-Teilnehmer (J-1 Visa)
Ein J-1 Visum ist für Teilnehmer spezieller Austauschprogramme bestimmt, die vom United States Information Agency (USIA) anerkannt wurden.


‘GREEN CARD’ (außerhalb der Lotterie)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ausserhalb der Greencard Lotterie, ein Einwanderungsvisum (‘Greencard’) zu erhalten:

- durch ein verwandtschaftliches Verhältnis
- durch ein Arbeitsverhältnis in den USA
- durch eine Investition in den USA

Unabhängig vom zugrundeliegenden Sachverhalt, gewährt das Einwanderungsvisum allen Inhabern die gleichen Rechte. Sie sind zum dauerhaften Aufenthalt und zur Arbeitsaufnahme berechtigt. Insofern gibt es keine Klassifizierung wie bei den Nicht-Einwanderungsvisa.

Für Arbeitnehmer ist der Erwerb einer Greencard in vielen Fällen nur dadurch möglich, dass ein Arbeitgeber in den USA gefunden wird, der bereit ist, den Arbeitnehmer einzustellen und eine entsprechende ‘Greencard’-Petition in einem relativ umfangreichen Verfahren zu unterstützen.

Investoren, die je nach Gebiet zwischen $ 500.000 und $ 1.000.000 investieren und mit dieser Investition eine bestimmte Anzahl von Arbeitsplätzen für U.S.-Bürger oder legale Einwanderer schaffen (den Investor und seine Familie nicht mitgezählt), können auch ohne die Unterstützung durch einen U.S.-Arbeitgeber eine Greencard erhalten.

Jeder Einwanderungsfall ist anders gelagert und verlangt nach einer individuellen Strategie. Es ist daher zu empfehlen, sich für weitere Informationen und eine ausführliche Beratung an unser Büro zu wenden.

Diversity Visa Program (Greencard Lotterie)

50.000 Green Cards werden jährlich im Rahmen der Greencard Lotterie verlost.

GreencardAnmeldung heißt der spezielle Lotterie-Service der German American Law Group, APC.
Wir überprüfen Ihre Anmeldung und garantieren deren fristgemäße Einreichung bei den US-Behörden.

Besuchen Sie unsere neue Web Site!    –klick here-